Pilates Slings

Pilates Slings

Pilates Slings

Pilates Slings

previous arrow
next arrow
Slider

Der Begriff „Slings“ bezieht sich auf die myofaszialen Meridiane, also die langen, zusammenhängenden Ketten, die aus Muskulatur und Faszien bestehen. Diese Ketten, oder eben auch Slings, durchziehen den Körper von den Zehen bis zum Kopf. Sie tragen massgeblich zu Haltung, Bewegungseffizienz und zum sensorischen Bewusstsein bei.

Was sind Myofaszien? „Myo“ bezieht sich auf Muskeln, „Faszien“ ist die Bezeichnung für das alles umgebende netzartige Gewebe, welches deinen Körper formt und Körpersysteme miteinander verbinden.

Slings myofasziales Training basiert auf aktueller Wissenschaft, ganzheitlicher Anatomie und myofaszialen Trainingsprinzipien und bezieht verschiedene Bewegungspraktiken sowie spezifische Körperarbeitstechniken mit ein. Slings ist keine abgeschlossene Trainingsmethode. Es ist ein Konzept, welches eine grosse Auswahl an Bewegungspraktiken miteinschliesst und zulässt. Grundsätzlich lassen sich die Slings-Übungen wunderbar in alle Bewegungslehren, deren Ziel strukturelles Gleichgewicht und verbesserte Leistung ist, integrieren.

Trainingsziele sind strukturelle Balance, myofasziale Bewegungseffizienz und eine klare Körpersprache. Die Geschmeidigkeit der Bewegung sowie funktionelle Kraft, Elastizität, Widerstandsfähigkeit, Beweglichkeit und Anpassungsfähigkeit werden verbessert. Verfeinertes Körperbewusstsein, differenzierte Bewegung und Wahrnehmung fördern die Koordination und das psychosomatische Wohlbefinden. Die körperinterne Kommunikation wird verbessert.

Die Pilates Slings-Übungen werden in die Pilates Lektionen eingebaut und ermöglichen dir den Energiefluss anzuregen, verspannte Bereiche mit Druck- und Gleitbewegungen zu lösen und steigern mit rhythmischen Bewegungen dynamische Stabilität, Kraft und Flexibilität.